Fisch SPA legal betreiben

Die Gründung eines eigenen Fisch-SPAs ist für viele junge Unternehmer in Deutschland ein lukratives und kostengünstiges Startup. Neben den Gründern haben auch etablierte Unternehmer sich in das Zusatzgeschäft begeben und so finden sich die Garra Rufa mittlerweile in vielen exklusiven Praxen von engagierten Physiotherapeuten und Dermatologen. Garra Rufas erobern Deutschland: vom Friseur Salon, Kosmetikstudio, Solarium oder Fisch-SPA. MEDIFISCH begleitet Sie von der Idee bis zur Umsetzung!

Tag täglich klingelt das Telefon von MEDIFISCH-Gründer Philipp Bacher. “Rund um die Uhr erhalten wir Anfragen von Interessenten. Wir antworten nun in erster Linie nur noch auf E-Mailanfragen, da wir sonst ein Call-Center engagieren könnten. Unsere Dienstleistungen sind heiß begehrt und wir arbeiten auf die europäische Marktführerschaft hin.”

Bacher fährt fort: “Die häufigsten Anfragen die wir bekommen drehen sich um den legalen Betrieb eines Fischspa. Viele haben Angst illegal mit den Garra Rufa Fischen zu arbeiten und denken, dass Knabberfische in Deutschland verboten sind. Dabei ist dies ein Trugschluss, der auf Empfehlungsschreiben von uns unbekannten Veterinären basiert. Diese wurden an viele Ämter in Deutschland verschickt wo man ohne Kenntnis von der Materien nach Anweisungen folgt.”

Der Betrieb von Fisch-SPAs ist 100% legal. Jedoch müssen gewisse Kriterien erfüllt werden, damit einem die Behörden das Geschäft nicht kaputt machen. MEDIFISCH hat sich auf die Gründung von Fisch-SPAs und Garra Rufa SPA Lösungen spezialisiert. “Wir bieten einen freien und unabhängigen Service”, unterstreicht der Gründer. “Kunden werden von uns geschult und beraten. Gerne statten wir diese auch aus, aber es besteht selbstverständlich kein Zwang bei uns zu bleiben.”

Zum Thema legaler Betrieb von Fisch-SPAs bietet MEDIFISCH umfangreiche Seminare für Gründer von Fisch SPAs an. Auf diesen personalisierten Seminaren werden Teilnehmer detailliert und persönlich geschult und dann bis zur Eröffnung beraten und betreut.